Keinen Bock mehr auf Social Media? Warum Blog-Marketing ein genialer Weg ist, um Kunden zu gewinnen, ohne dich zu stressen!

Teilen:

Stressfreie Kundengewinnung durch Blog-Marketing

Du möchtest Wunschkunden gewinnen, ohne dich dabei gestresst zu fühlen? Du willst dich nicht den ständig wechselnden Social Media Algorithmen anpassen? Immer wieder kreativ werden für neuen Content? Permanent kommentieren, ansprechbar sein und dabei immer online?

Du willst dich auf dein Kernbusiness fokussieren!

Dann ist Blog-Marketing wie für dich gemacht! Ich zeige dir, warum und wie ein Blog eine super Sache ist, um deine Wunschkunden anzuziehen und an dich zu binden, ohne dass du dich dabei überfordert fühlst oder wertvolle Zeit für deine Kunden verlierst.

Und übrigens: Wir werden ja nie müde, es zu betonen –

Deine Website, also dein Blog, ist der erfolgreichste Mitarbeiter in deinem Unternehmen:

Los geht es: Von der Präsentation deiner Marke über den Traffic-Boost bis hin zur Lead-Generierung und dem leichten Befüllen deiner Social-Media-Kanäle – mit einem Blog kannst du all das erreichen und das ganz stressfrei. Also lass uns mal schauen, wie du mit einem Blog erfolgreich im Marketing durchstarten kannst!

Der erste Eindruck zählt: Ein Blog präsentiert deine Marke

Klar, weißt du schon längst: Der erste Eindruck zählt – und das gilt auch für deine Marke und deine Präsentation! Mit einem Blog kannst du dich und deine Expertise, also deine Marke, auf deine ganz eigene Art und Weise zur Schau zeigen.

Hier hast du die Chance, dich von deiner glänzendsten Seite zu zeigen und potenzielle Neukunden von dir zu überzeugen. Du zeigst ihnen deine Expertise, teilst interessante und wissenswerte News, Tipps und Stories aus deinem Business. Und du gibst ihnen einen Einblick hinter die Kulissen, in deine Learnings und alles, was die Zusammenarbeit mit dir ausmacht.

So schaffst du Vertrauen in dich und deine Expertise und baust langfristige Kundenbeziehungen auf. Der beste Teil daran? Du sparst dir teure Werbeanzeigen. Und du kannst einfach mit dem Schreiben beginnen und dein Publikum wird folgen!

Content is King: Schon mal gehört, oder?

Wir alle haben es schon einmal gehört: „Content is King.“ Aber was bedeutet das wirklich für deinen Blog?

Soll heißen, wenn du echt gute Tipps für deine Leserschaft schreibst, dann ist das der beste Marketingweg, den du einschlagen kannst. Denn guter Content wird gelesen. Das wirklich geniale an der Sache ist ja: Du bist Expertin auf deinem Gebiet. Wer hat also schlauere Ratschläge auf Lager als du ?

Wenn du deinen Content also genau danach ausrichtest, deckst du damit alles ab, was ein lohnendes Marketing braucht: Expertise, Vertrauen, Kundengewinnung und Kundenbindung.

Ein weiterer unschlagbarer Vorteil ist, dass er sich viral verbreiten kann. Wenn jemand einen Artikel liest und ihn liebt, wird er ihn wahrscheinlich mit seinen Freunden/Kollegen teilen – und schwupps landen noch mehr Leute auf deinem Blog.

Traffic-Booster: Ein Blog bringt mehr Besucher auf deine Website

Vielleicht hast du jetzt schon beschlossen, einen Blog zu starten oder noch besser, du bist schon unterwegs mit deinem Blog. Spitzenmäßig, denn dein Blog ist der genialste Weg, um organischen Traffic/Besucher auf deiner Website zu generieren. Regelmäßigen, frischen Content lieben alle Suchmaschinen. Deine Website wird sichtbarer und schneller gefunden.

Wenn du jetzt am Ball bleibst, schaffst du dir auch eine treue Leserschaft, die immer wieder auf deinen Blog kommen und deine wertvollen Tipps haben wollen.

Und es wird noch viel besser: Treue Leser sind die besten Leads. Also am Ball bleiben beim Bloggen lohnt sich einfach.

Community und Austausch? Dein Blog macht es möglich

Kommentarfeld unter deinem Blog? Genial! Austausch, Diskussionen und offene Fragen  schaffen nicht nur ein starkes Gefühl der Verbundenheit zwischen deiner Marke, also dir und deinen Wunschkunden, sondern fördern auch Inspiration und Motivation – etwas, was von unschätzbarem Wert ist. Dein Blog hat also das Potenzial, zu einem Ort zu werden, an dem Menschen gerne zurückkehren und sich beteiligen wollen.

Und wer weiß? Vielleicht findest du sogar neue Inspiration für neue Blogbeiträge in diesen Gesprächen!

Social Media, Newsletter, Angebote: Ein smarter Call to Action

Ein Blog ist ein großartiges Tool, um dein Marketing zielgenau und treffsicher zu gestalten:
Du hast einen ganzen Text lang Zeit, deine Wunschkunden genau dorthin zu leiten, wo du sie gerne hättest – der smarteste Weg zu einem gelungenen Call to Action im gesamten Marketing.

Wenn du künftig viele Menschen in deinem Newsletter haben möchtest, kannst du in deinem Blog super Tipps geben und dann leicht überleiten, sich für mehr Tipps zum Newsletter anzumelden.

Oder du schickst sie in eine Facebookgruppe oder du schickst sie zu deinem neuesten Angebot.

Oder du verlinkst deine “Über-Mich-Seite“. Deinen Möglichkeiten sind da keine Grenzen gesetzt, tob dich aus.

Und zum Schluss: Deine Ressourcen und Zeit schonen

Und wenn du jetzt denkst: „Ok, bloggen ist eine coole Sache, aber ja wohl nicht stressfrei.“ Dann kommen hier die absoluten Überzeugungsargumente!

Wenn du bloggst, dann:

  • machst du dir nur einmal Gedanken über dein monatliches Marketingthema,
  • schreibst du nur einmal wertvollen Long-Content,
  • bespielst du easy damit auch Social Media und Newsletter (Copy-Paste einzelner Sätze reicht nämlich hier schon aus),
  • kannst du leicht immer auf deine Website und Angebote verweisen,
  • planst du leicht deinen gesamten Content vor, samt Social Media und Newsletter,
  • kannst du bereits nach 6 Monaten beginnen, deinen Content zu recyceln, indem du einen Tipp, ein Bild oder ein paar Sätze im Blogartikel änderst (für Suchmaschinen ist das übrigens schon neuer Content).
Kleiner Tipp am Rande: Zeitmanagement und Commitment

Eine gute Planung ist das A und O. Lege dir feste Zeiten zum Schreiben deiner Artikel, vielleicht auch gleich fürs Weiterverarbeiten, und dann natürlich fürs Einstellen fest und halte dich daran.

Nutze Tools wie Trello, Asana oder Clickup, um deine Aufgaben zu organisieren und Prioritäten zu setzen. Auch die Ideenfindung kann zeitintensiv sein – führe daher immer eine Liste mit Themenideen, die du später ausarbeiten kannst. Mit einer guten Planung steht einem stressfreien Blogger-Leben nichts mehr im Weg!

Was soll ich noch schreiben? Dein Blog, deine Spielwiese. Gestalte es dir bunt.

Wie hilfreich war der Artikel für dich?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei die Erste, die diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns für weitere Tipps rund um Blog & Business

Hier schreibt für dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner