Was bringt mir ein Blog? 10 gute Gründe für einen Blog

Teilen:

Das richtige Marketing für dein Business zu finden, ist keine leichte Sache. Alle Experten behaupten ihre Strategie sei die einzig wahre. Und wenn sie das bereits zum Businessstart gewusst hätten, dann wäre alles anders gekommen.

Die Wahrheit ist, du musst selbst rausfinden welche Marketingtool du nutzen willst. ABER wir zeigen dir gerne warum wir Bloggen und welche Vorteile es dir bietet!

Vielleicht weißt du ja auch schon, dass du einen Blog willst. Und dass ein Blog wirklich gute Dienste als Marketingtool leistet. Aber was sind wirklich gute Gründe für einen Blog? Und sind die Gründe so gut, dass du wirklich mit einem Blog starten willst udn dich wirklich daran ausprobieren willst?

Ja! Die Gründe sind wirklich gut und fassen vermutlich alles, was du erreichen willst.

Also los geht’s:

1 Expertise

Du kannst deiner Zielgruppe zeigen, was du alles kannst und weißt, ohne einen Lebenslauf auf deine Website zu packen und langweilig zu sein. Du kannst Tipps, Ratschläge und Anleitungen geben. Auch die Presse sieht deine Expertise direkt. Und das ganze genau in der Länge, die du für gut befindest. 

2 Vertrauen

Wie wäre es, wenn deine Zielgruppe Vertrauen und in dich und deine Fähigkeiten hat? Das kannst du mit einem Blog schaffen, denn du kannst hier alles erzählen, was dich und dein Business ausmacht Wissen, Werte und deine Mission.

3 Einzigartigkeit

Nische? Was hebt dich von anderen ab? Was macht dich einzigartig? In deinem Blog kannst du es deiner Zielgruppe erzählen. Schreib einen Artikel über die größten Irrtümer in deinen Business oder lass dich über einen Trend in deiner Nische aus.

4 Inspiration

Du kannst mit Tipps und Stories deine Zielgruppe inspirieren und mitnehmen in deine Welt ziehen. Mach ein Kommentarfeld unter deinen Blog und es dann kann eine Community direkt auf deinem Blog entstehen.

5 Identifikation

Schildere mal Probleme und Lösungen, deine Zielgruppe kann sich dann besser mit dir und deinem Produkt/Dienstleistung identifizieren. Und du zeigst, wie gut du sie verstehst. Zeig gerne auch ein bissel Persönliches: Hast du ein Haustier? Mach du gerne Sport? Was verbindet dich mit deiner Zielgruppe?

6 Überzeugen

In deinen Blog passt alles, womit du deine Zielgruppe von dir und deinem Angebot überzeugen kannst. Erzähl Geschichten über dich und deine Kunden und dann lenkst du gleich auf das helfende Angebot oder ein kostenloses Erstgespräch.

7 Verkaufen

Erzähl doch mehr über deine Angebote. Wie bist du dazu gekommen? Was macht es so besonders? Natürlich darfst du hier darüber sprechen, was du anbietest, denn das ist deine Spielwiese. Und wie gesagt, verlinke gleich dein Angebot.

8 Frische

Mit einem Blog hast du immer frischen Content, Suchmaschinen lieben das. Und die menschliche Neugier auch. Außerdem kannst du leicht deinen bestehenden Blogartikel aktualisieren – dafür reicht schon ein neuer Satz – und schon hast du frischen Content.

9 Unabhängigkeit

Und wenn du jetzt noch SEO optimierst, bist du unabhängig von Social-Media-Algorithmen. Und wusstest du, dass deine Blogartikel auch noch nach Jahren richtig gut ranken können und damit jederzeit gute Dienste für dich leisten? 

10 Zeit

Du ersparst dir eine Menge Zeit, wenn du einmal routiniert bloggst. Du hast einen fertigen Plan, das Schreiben geht schnell und du weißt, worauf es dir ankommt. Keiner sagt, dass du jede Woche einen Blogartikel schreiben musst. Du kannst aber auch auf Vorrat schreiben.

11 Nachhaltigkeit

Das Beste kommt zum Schluss: Ein Blog ist eine echt nachhaltige Sache. Denn du kannst deine Artikel recyclen: Ändere einfach mal einen Satz oder ein Bild, ergänze einen Tipps oder lass einen Tipp weg und schon hast du einen neuen Artikel in der Welt der Suchmaschinen. Recyceln kannst du deinen Artikel aber auch für deinen Newsletter oder Social Media. Du nimmst einen passend Abschnitt und machst einfach copy paste. 

Puh. Mega gute Gründe?

Nur dir fallen nicht wirklich gute Ideen ein?

Uns fallen ganz viele Ideen für deine Blogartikel ein, die du nutzen kannst – egal, welches Business du hast. Aber dazu mehr in unserem Blogartikel „10 Themen-Ideen, mit denen du immer bei deiner Zielgruppe punktest“.

Wie hilfreich war der Artikel für dich?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei die Erste, die diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns für weitere Tipps rund um Blog & Business

Hier schreibt für dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auf ins stressfreie, nachhaltige Marketing! Schreibe gemeinsam mit uns deinen ersten (neuen) Blogartikel.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner